Artikel
0 Kommentare

Gut Dalwitz im Mecklenburger Parkland

Gut Dalwitz, Landkreis Rostock

In Mecklenburg-Vorpommern ist es schwer, keine herrschaftlichen Häuser zu entdecken. Überall sind sie zu finden, manchmal versteckt, manchmal findet man sie im Vorbeifahren. So auch Gut Dalwitz, an dem wir zum ersten Mal vorbeikamen, als wir nach Schloss Lühburg fuhren. Plötzlich tauchte der Park auf und ich zückte schnell mein Notizbuch. Mittlerweile habe ich nämlich immer ein kleines Notizbuch in der Tasche, in das ich mir spontane Entdeckungen notiere. Entdeckungen, die später noch einmal besucht werden wollen.

[Weiterlesen]

Gestern waren der Göttergatte, Mops Herrmann und ich spontan im (sehr gut besuchten) Gespensterwald – kein Wunder, bei diesem sonnigen Wetter. Meine Kamera hatte ich zu Hause gelassen, da ich schon einige Fotos habe, wie ihr z. B. in dem Beitrag Der verwunschene Gespensterwald Nienhagen sehen könnt. Leider kann ich euch deshalb nicht zeigen, wie eine Robbe an der Küste entlang schwamm. Auch kann ich nicht zeigen, wie sich eine Möwe der Robbe näherte und plötzlich auf ihren Rücken hopste. Es handelte sich wohl um eine sehr faule Möwe, da sie sich anschließend hinsetzte und sich eine Weile von der Robbe durch die Gegend schippern ließ. Was für ein Bild! Und verrückt, dass sich die Robbe das gefallen ließ.

Merke: Immer eine Kamera mitnehmen, auch wenn man denkt, „da war ich ja schon öfter“.